Radio
    Wirtschaft

    2005 kann der Warenumsatz zwischen Russland und Vietnam eine Milliarde Dollar übersteigen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    HANOI, 15. Juli (RIA Nowosti). 2005 könne der Warenumsatz zwischen Russland und Vietnam erstmalig seit mehr als zehn Jahren über eine Milliarde Dollar betragen. Das sagte Alexander Sitnikow, Handelsvertreter der Russischen Föderation in Vietnam, in einem Interview für die RIA Nowosti angesichts des bevorstehenden 50-jährigen Jubiläums der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Staaten.

    Am 18. Juli 1955 wurde zwischen den Regierungen der UdSSR und Vietnams das erste Handelsabkommen, das die späteren Wirtschaftsbeziehungen begründen sollte, unterzeichnet. Am selben Tag wurde beschlossen, in Vietnam eine Handelsvertretung der UdSSR zu eröffnen.

    Die Sowjetunion lieferte Vietnam in den Jahren seines Kampfes um die Unabhängigkeit und die Einheit des Staates alle lebenswichtigen Waren. In den seither vergangenen 50 Jahren wurden in Vietnam unter unmittelbarer Beteiligung der UdSSR und Russlands über 300 Unternehmen und Produktionsobjekte gebaut, die die Grundlage der heutigen Wirtschaft des Landes bildeten, sagte Sitnikow.

    In den letzten drei Jahren hat der Warenumsatz zwischen Russland und Vietnam ständig zugenommen. 2003 überstieg er, wie der Gesprächspartner der Agentur sagte, 651 Millionen Dollar, und 2004 waren es 887,3 Millionen Dollar (ein Anstieg um 36 Prozent). In den ersten fünf Monaten 2005 hatte der Warenumsatz bereits 432 Millionen Dollar überstiegen, was um 25 Prozent mehr ist als im gleichen Zeitraum des vorigen Jahres.

    Beide Länder arbeiten traditionell in der Erdöl- und Erdgasindustrie sowie in der Elektroenergie zusammen, aber darüber hinaus erweitern und entwickeln sie ihr Zusammenwirken bei Handel und Investitionen, außerdem im Maschinenbau, dem Finanz- und Bankbereich, der Landwirtschaft, dem Veterinärwesen, dem Tourismus und der Zivilluftfahrt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren