21:35 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ratingagentur Standard & Poor's bestätigt Bewertung für Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 19. Juli (RIA Nowosti). Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das langfristige souveräne Landesrating Russlands von "BBB-" und seine Kreditwürdigkeit bei Verbindlichkeiten in fremder und in der nationalen Währung von "BBB" bekräftigt. Das geht aus einer am Dienstag auf der Webseite der Agentur verbreiteten Mitteilung hervor.

    S&P bekräftigte ferner das kurzfristige Landesrating Russlands von "A-3" und die Bewertung "ruAAA" auf der nationalen Skala. Der Ausblick ist bei allen Ratings "stabil".

    Die Bewertungen veranschaulichen laut der S&P-Analystin Helen Hessel das niedrige Niveau der Staatsschulden und die starken Positionen bei der Liquidität auf dem Außenmarkt. Zugleich verweist die Agentur auf das anhaltend hohe politische Risiko, das der wichtigste Hemmfaktor für höhere Bewertungen bleibt.

    "Dank den hohen Ölpreisen und einem reibungslosen Schuldendienst nehmen die Eckwerte des Haushalts und der Handelsbilanz auch 2005 weiter zu. Dennoch mangelt es an Ausgewogenheit der Steuer- und Budgetpolitik. Die makroökonomische Stabilität in Russland lässt infolge eines langsameren Wirtschaftswachstums und der höheren Inflation nach", stellte die Expertin fest.

    Die politische Unbestimmtheit und die Verlangsamung der Reformen in Russland, die 2004 zu verzeichnen waren, dauern nach Ansicht der Agentur auch heute noch an und werden höchstwahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter zu verzeichnen sein. "Das fünfprozentige Wirtschaftswachstum, was im Vergleich zu internationalen Standards verhältnismäßig hoch ist, wird nach wie vor durch politische und Strukturschwächen eingeschränkt", heißt es in der Mitteilung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren