Radio
    Wirtschaft

    Exportzoll für Erdöl beträgt ab 1. August 140 US-Dollar pro Tonne

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 510

    Moskau, 1. August (RIA Nowosti). Der Exportzoll für Erdöl wird ab 1. August auf die neue Rekordmarke von 140 US-Dollar pro Tonne erhöht.

    Dieser Zoll wird alle zwei Monate angepasst. Seine Höhe berechnet sich nach einer speziellen Formel, die den Durchschnittspreis für russisches Erdöl auf dem Weltmarkt in den letzten beiden Monaten zugrunde legt.

    Der bisherige Exportzoll für Erdöl, der am 1. Juni festgelegt worden war, betrug 136,20 US-Dollar pro Tonne.

    Der am 1. August in Kraft tretenden Zoll wurde auf der Grundlage der Preise in den Monaten Mai - Juni festgelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren