Radio
    Wirtschaft

    Keine Opfer der Vogelgrippe in der Bevölkerung des Gebietes Nowosibirsk

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0
    NOWOSIBIRSK, 01. August (RIA Nowosti). In der Bevölkerung des westsibirischen Gebietes Nowosibirsk gibt keine Erkrankungen an Vogelgrippe, teilte der Chef des staatlichen Hygiene- und Sanitärdienstes in dem Gebiet, Walerij Michejew, mit.

    Er führte aus, dass medizinisches Personal in den Ortschaften, wo es unter Haustieren zu einem Vogelsterben kam, täglich einen Rundgang unternimmt und die Bewohner aufsucht.

    Die Pressestelle der Gebietsverwaltung Nowosibirsk gab bekannt, dass im Zusammenhang mit dem Vogelsterben zusätzliche Vorbeugemaßnahmen ergriffen werden, um eine Ausweitung der Infektionen zu verhindern.

    In über dreißig Ortschaften wurden Ende der vorigen Woche veterinärmedizinische Sperrmaßnahmen in Kraft gesetzt. Aus ihnen dürfen keine Vögel, Produkte der Vogelzucht oder Futter herausgebracht werden. Außerdem ist die Bewegungsfreiheit der Bevölkerung in den Sperrzonen eingeschränkt worden.

    Der Gouverneur des Gebiets, Wiktor Tolokonskij, wies an, umfassende veterinärmedizinische und sanitärhygienische Vorbeugemaßnahmen im Zusammenhang mit der Verhängung der Quarantäne zu realisieren, informierte die Pressestelle die RIA Nowosti.

    Im Zusammenhang mit dem Vogelsterben wurde im Gebiet ein Expertenstab berufen, der für die vorbeugende Infektionsbekämpfung und die Bekämpfung der schon entstandenen Infektionsherde zuständig ist. Den Stab leitet der für Landwirtschaft zuständige stellvertretende Gouverneur, Wiktor Gergert.

    Das massenhafte Vogelsterben im Gebiet Nowosibirsk setzte Mitte Juni ein. Eine Reihe von Tierhaltern in mehreren Ortschaften beklagte das Verenden von Hühnern, Enten, Gänsen und Puten. Aber nicht nur Haustiere verendeten, sondern auch in der Wildbahn setzte ein Vogelsterben ein.

    Bei Laboruntersuchungen des Blutes von inneren Organen verendeter Vögel stellten die Fachleute das Virus-Antigen der Gruppe A fest, welches auch als Vogelgrippe bezeichnet wird.

    Fachleute meinen, dass der Virus von Zugvögeln in das Gebiet übertragen wurde, denn der Infektionsherd befindet sich in der Zone, von der aus die Vögel jeweils nach Süden oder Norden ziehen.

    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das massenhafte Vogelsterben im Gebiet Nowosibirsk praktisch überwunden; es treten nur noch einzelne Fälle auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren