15:40 23 Januar 2017
Radio
    Wirtschaft

    Reingewinn der RAO „EES Rossii“ ging 2004 um 35,2 Prozent zurück

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 01. August (RIA Nowosti). Der Reingewinn der Gesellschaft „EES Rossii“ hat im Jahre 2004 laut den internationalen Standards der Finanzberichterstattung 17,411 Milliarden Rubel (ein Dollar entspricht 28,59 Rubel) betragen. Das ist um 35,2 Prozent (9,438 Milliarden Rubel) weniger, als im Jahr 2003. Das geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes des Unternehmens hervor.

    Laut der Pressemitteilung hat der Gewinn aus der Haupttätigkeit der RAO „EES“ im vergangenen Jahr 26,426 Milliarden Rubel betragen. Das ist um 4,711 Milliarden Rubel weniger, als im Jahre 2003.

    Die Einnahmen der RAO „EES“ aus ihrer Haupttätigkeit betrugen im vergangenen Jahr 42,917 Milliarden Rubel, um 15,036 Milliarden Rubel weniger, als im Jahr 2003.

    Der Rückgang der Einnahmen ist unter anderem auf die Verringerung der Einnahmen aus der Elektroenergieübertragung im Zusammenhang mit der Senkung der Bezugsgebühren bei der Gründung der Offenen Aktiengesellschaft „Föderale Netzgesellschaft EES“ (FSK EES) und bei der Gründung der Offenen Aktiengesellschaft „Systemoperator - zentrale Dispatcherverwaltung des EES“ zurückzuführen, für die eigene Tarife festgesetzt wurden. Der Rückgang der Einnahmen ist ferner mit der Verringerung der Einnahmen aus dem Export von Elektroenergie im Zusammenhang mit der Übertragung der Operatorfunktionen beim Export und Import von Elektroenergie an die Geschlossene Aktiengesellschaft „INTER RAO EES“ verbunden.

    Die Ausgaben der Gesellschaft in deren Haupttätigkeit im Jahre 2004 haben sich um 10,325 Milliarden Rubel auf 16,491 Milliarden Rubel verringert.

    „Die Hauptursache für die Verringerung der Ausgaben ist die Reduzierung der Betriebskosten für die Hochspannungslinien im Zusammenhang mit ihrer Überführung in den Zuständigkeitsbereich der Offenen Aktiengesellschaft ‚FSK EES’“, wird in der Pressemitteilung unterstrichen.

    Die Außenstände der Gesellschaft RAO „EES“ haben sich im Ergebnis des Jahres 2004 um 2,217 Milliarden Rubel auf 10,385 Milliarden Rubel reduziert. Die Kreditverschuldung verringerte sich im Laufe des vergangenen Jahres um 734 Millionen Rubel auf 2,35 Milliarden Rubel.

    Die Grundmittel des Dachunternehmens RAO „EES“ haben nach dem Stand vom 31. Dezember 2004 insgesamt 12,601 Milliarden Rubel betragen. Das ist um 15,48 Milliarden weniger, als Ende 2003.

    Laut der Mitteilung erklärt sich „die Verringerung der Grundmittel mit der Einzahlung von 10,494 Milliarden Rubel in das Grundkapital der Tochtergesellschaften“.

    Der Gesamtzuwachs der Finanzanlagen der Gesellschaft in ihre Tochterunternehmen und die abhängigen Gesellschaften hat Ende vergangenen Jahres 26,229 Milliarden Rubel betragen.

    Die Gesamtaktiva des Konzerns RAO „EES“ sind um 10,953 Milliarden Rubel gestiegen und beliefen sich am 31. Dezember 2004 auf 286,781 Milliarden Rubel.

    Der Wert der festliegenden Aktiva ist im Laufe des Jahres 2004 um 17,211 Milliarden Rubel auf 259,473 Milliarden Rubel gestiegen. Der Wert der Betriebsmittel verringerte sich um 6,258 Milliarden Rubel auf 27,308 Milliarden Rubel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren