18:54 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Erster privater Luxus-Express auf der Strecke von Moskau nach Sankt Petersburg

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 03. August (RIA Nowosti). Vom Leningrader Bahnhof der Hauptstadt geht heute der erste private Luxuszug mit dem Namen "Grand Express" auf die Strecke Moskau - Sankt Petersburg. Die Pressestelle der Russischen Eisenbahnen kündigte die offizielle Einweihungszeremonie für den heutigen Morgen an.

    Der Zug besteht aus vierzehn Waggons, darunter zwei in der Kategorie Grand de Luxe, zwei der Kategorie Grand, zwei der Kategorie Premium und sieben der Ersten Klasse. Ein Waggon wurde als Verwaltungswaggon eingerichtet.

    Der Zug ist durchgängig mit LCD-Fernseher und Satelliten-TV ausgestattet. Den Fahrgästen steht Kalt- und Warmwasserversorgung zu Verfügung. Duschen und Toiletten können sowohl während der Fahrt wie auch bei Zwischenaufenthalten genutzt werden.

    Die Coupes werden mit elektronischen Schlössern und Chipkarten gesichert.

    Zu den Einweihungsfeierlichkeiten wurden der russische Vize-Premierminister und Vorsitzende des Rates der Direktoren der Russischen Eisenbahnen, Alexander Schukow, Transportminister Igor Lewitin und der Moskauer Bürgermeister Jurij Luschkow eingeladen.

    Morgen fährt der Zug vom Moskauer Bahnhof in Sankt Petersburg in die Hauptstadt zurück.

    Der Eisenbahnexpress bedient die Strecke zwischen den beiden "Hauptstädten" täglich. Er fährt aus Moskau um 23:24 Uhr Moskauer Zeit ab und trifft um 8:30 Uhr Moskauer Zeit in Sankt Petersburg ein. Die Rückreise beginnt um 23:47 Uhr und endet um 8:30 Uhr in der Hauptstadt. Die Fahrtzeit beträgt neun Stunden.

    Der Zugverkehr des ersten Privatzuges ist ein Gemeinschaftsprojekt der Eisenbahnverwaltung "Oktober" und des Zuginhabers, der Firma Grand Service Express.

    Wie Marktforschungen der Eisenbahnfachleute belegten, nutzen vorwiegend Manager staatlicher und privater Großunternehmen die Zugverbindung zwischen Moskau und Sankt Petersburg. Bei dieser Kategorie erfreuen sich speziell ausgestattete Nachtzüge großer Beliebtheit.

    Von der Bereitschaft der Fahrgäste, für zusätzlichen Reisekomfort in die Tasche zu greifen, zeugt die praktisch vollständige Auslastung der Luxus-Waggons, die seit einem Jahr an den Zug Krasnaja Strelna angekoppelt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren