10:43 22 Juli 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    "Gaseta": Russland wurde weltgrößter Importeur von Känguruh-Fleisch

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0
    MOSKAU, 3. August (RIA Nowosti). Russland ist der größte Absatzmarkt fürs Känguruh-Fleisch. Ein Drittel des von den Australiern exportierten Produkts geht nach Russland, berichtet die Tageszeitung "Gaseta".

    Nach Angaben des australischen Handelsministeriums gab Russland 2004 elf Millionen Dollar fürs Känguruh-Fleisch aus. Die Nachfrage nach dem Fleisch des australischen "Wappentiers" nimmt dabei ständig zu.

    Nach Angaben der Marktteilnehmer wollen die russischen Wurstproduzenten das Problem der Rohstoffkrise bewältigen, da es für das Känguruh-Fleisch keine Quoten gibt. Ein großer Teil dieses Fleisches wird dabei illegal, als Fleischsubprodukte getarnt, in Russland eingeführt.

    Die Rind- und Schweinbestände in Russland nehmen mit jedem Jahr unentwegt ab. Nach Angaben der staatlichen russischen Statistikbehörde ging die Fleischproduktion im Lande im 1. Halbjahr 2005 um zwei Prozent zurück, insgesamt hat sich der Rindbestand in den Jahren der Reformen halbiert.

    Wie Sergej Juschin, Leiter des Exekutivkomitees der Nationalen Fleischvereinigung, feststellte, ist die Rinderproduktion in Russland heute unrentabel: Die Ausgaben sind zu hoch, während die Amortisation mit bis zu acht Jahren viel zu lang ist. Außerdem gebe es keine Sicherheit hinsichtlich der Marktstabilität. "Deshalb sind die Wirtschaften an diesem Geschäft nicht interessiert", so Juschin. Zugleich erwägen diese Wirtschaften bereits die Känguruh-Zucht.

    Praktisch das gesamte an Russland gelieferte Känguruh-Fleisch landet im Fernen Osten, in Sibirien und in der Uralregion, stellen Experten fest. "Da es in diesen Regionen an Rohstoffen mangelt, führen die Wurstunternehmen Känguruh-Fleisch ein, vorwiegend nach halblegalen Schemen", stellte der Leiter einer Fleischverarbeitungsfabrik im Moskauer Umland gegenüber der Zeitung fest. "Der ganze Ferne Osten und der Norden Russlands sind vom Känguruh-Fleisch zugeschüttet."

    Die meisten Russen ahnen dabei gar nicht, dass sie etwas Exotisches verzehren, stellt das Blatt fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren