13:54 17 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Premier Fradkow: Sozialökonomische Ergebnisse im 1. Halbjahr "insgesamt zufriedenstellend"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 4. August (RIA Nowosti). Russlands Ministerpräsident Michail Fradkow hat die Ergebnisse der sozialökonomischen Entwicklung des Landes im 1. Halbjahr als "insgesamt positiv" bewertet.

    "Die wichtigsten negativen Tendenzen, die wir zu Beginn des Jahres festgestellt haben, konnten zum hin Sommer überwunden werden", erklärte der Premier am Donnerstag bei der Eröffnung einer Regierungssitzung.

    Fradkow stellte unter anderem fest, dass das BIP-Wachstumstempo im 2. Quartal sechs Prozent und im Juni 6,7 Prozent betragen habe. Die Industrieproduktion sei im Juni um 6,9 Prozent gewachsen.

    Abgezeichnet habe sich auch "eine gewisse Verlangsamung des Inflationstempos", sagte Fradkow. Im Juni 2005 war die Inflation niedriger als im Juni 2004 (0,6 Prozent gegenüber 0,8 Prozent).

    "Man möchte daran glauben, dass sich die Juni-Zahlen auch in den nächsten Monaten bestätigen werden", betonte er.

    Zugleich seien diese Ergebnisse von den erwünschten weit entfernt. "Um auf die Bahn zu kommen, die eine BIP-Verdoppelung ermöglichen würde, muss noch vieles getan werden", erklärte der Premier.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hatte in seiner Botschaft an die Föderative Versammlung (Russlands Parlament) 2003 die Aufgabe gestellt, das BIP von 2002 bis 2012 zu verdoppeln. Bei einer Beibehaltung des jetzigen Wirtschaftswachstumstempos könnte dieses Ergebnis auch 2010 erzielt werden. Um dieses Resultat durchzusetzen, ist ein durchschnittliches BIP-Jahreswachstum von 7,2 Prozent bzw. im letzteren Fall um neun Prozent erforderlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren