17:32 16 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland steigerte im ersten Halbjahr 2005 den Import von Alkohol um mehr als 20 Prozent

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 10. August (RIA Nowosti). Russland hat im ersten Halbjahr 2005 Alkoholerzeugnisse für 522,5 Millionen US-Dollar, 21,1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum vergangenen Jahres, importiert. Das geht aus einem Bericht der Nationalen Alkoholvereinigung (NAA) hervor, der am Mittwoch zugegangen ist.

    Laut dem Dokument wurden 250,9 Millionen Liter Weine im Gesamtwert von 241,2 Millionen US-Dollar sowie 8,1 Millionen Liter Wermut- und Apfelweine für insgesamt 32,2 Millionen US-Dollar eingeführt.

    Der Import von Spirituosen betrug 64 Millionen Liter für insgesamt 249 Millionen US-Dollar. Davon 49,9 Millionen Liter im Gesamtwert von 115,1 Millionen US-Dollar entfielen auf Wodka und Liköre.

    Laut dem Bericht wurde kein Ethylalkohol importiert.

    „Der allgemeine Importanstieg wird größtenteils durch die zunehmende Einfuhr von Wodka und Likören (volumenmäßig um 175 Prozent und wertmäßig um 157,2 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum vergangenen Jahres) gesichert“, heißt es in der Mitteilung.

    Wie die NAA informiert, haben ukrainische Erzeugnisse einen Anteil von 80 Prozent am Gesamtimport von Wodka und Likören.

    Der Weinimport ist in diesem Halbjahr um 18,4 Prozent, vor allem durch die Einfuhr von Weinen aus Moldaiwen, Frankreich, Georgien, Bulgarien und Spanien, gestiegen. Der Import georgischer Weine wuchs laut der Pressemitteilung um 49,7 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren