19:14 20 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Südkoreanischer Wilderer im Japanischen Meer festgehalten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    WLADIWOSTOK, 11. August (RIA Nowosti). Russische Grenzer mussten Warnfeuer eröffnen, um den südkoreanischen Schoner "Dong Guang-77" im Japanischen Meer festzuhalten.

    Wie im Pressedienst der Grenzverwaltung des Föderalen Sicherheitsdienstes für die Primorje-Region mitgeteilt wurde, hat ein Patrouillenschiff des Küstenschutzes den Schoner in der ausschließlichen Wirtschaftszone Russlands festgehalten.

    Die Besatzung habe die gesetzlichen Forderungen der Grenzer, dass Schiff zu stoppen nicht erfüllt, es habe gefährlich manövriert, hieß es im Pressedienst. Erst nach Warnschüssen ließ sich der Schoner mit der Strömung treiben.

    Eine Kontrollgruppe, die an Bord des Schoners ging, entdeckte in den Laderäumen mindestens 40 Tonnen frischgefrorene Kalmare, aber Genehmigungspapiere für die Fracht lagen nicht vor. Zur weiteren Untersuchung wurde der Schoner in den Hafen Nachodka (90 Kilometer östlich von Wladiwostok, dem Verwaltungszentrum der Region Primorje) geleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren