05:33 24 April 2017
Radio
    Wirtschaft

    Kabine der russischen Raumfähre "Clipper" wird möglicherweise von europäischen Fachleuten hergestellt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    SCHUKOWSKI (Gebiet Moskau), 16. August (RIA Nowosti). Die Kabine der neuen russischen bemannten Raumfähre "Clipper" wird möglicherweise von Fachleuten der Europäischen Weltraumagentur (ESA) hergestellt werden.

    "Darüber wird im Moment verhandelt, doch die Entscheidung wird Ende dieses Jahres auf einer Beratung der ESA-Mitgliedsländer getroffen", teilte Nikolai Sewastjanow, Chef der Raketenkorporation Energija, der RIA Nowosti mit.

    Ein Modell der "Clipper" in Originalgröße wird auf der Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS-2005 präsentiert.

    Der Chef der russischen Weltraumagentur Roskosmos, Anatoli Perminow, sagte dem russischen Präsidenten Wladimir Putin während seiner Besichtigung des Raumschiffes, der erste Flug der "Clipper" werde am Anfang des kommenden Jahrzehnts stattfinden.

    Laut dem Leiter des Departements für Luft- und Raumfahrt des russischen Ministeriums für Industrie und Energiewirtschaft, Juri Koptew, sei die "Clipper" "ein Produkt der Symbiose zwischen der Flugzeug- und der Raketenbauindustrie". An diesem Projekt arbeiten die Raketenkorporation Energija und die Flugzeugkonstruktionsfirma Suchoi. Anders als ähnliche ausländische Apparate ist die Raumfähre laut Koptew für sechs Mann Besatzung gedacht. Sie wird um die Erde und zur Raumstation sowie zum Mond und zurück fliegen können.

    Die "Clipper" wird fünf Tage autonom fliegen können.