17:32 16 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Konzern ‚Almas-Antej’ wird zur High-Tech-Holding umgebildet

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    SCHUKOWSKI (Gebiet Moskau), 17. August (RIA Nowosti). Das Hauptziel der Umstrukturierung der AG “Konzern PWO Almas-Antej“ ist es, eine moderne hochtechnologische Holding zu bilden. Das teilte der Generaldirektor des Konzerns, Wladislaw Menschtschikow, am Mittwoch vor Journalisten mit.

    „Die aktuellste und schwierigste Aufgabe des Konzerns in allernächster Zukunft wird es sein, die im Mai 2005 vom Direktorenrat bestätigte Konzeption der Umstrukturierung und der Entwicklung für den Zeitraum 2005-2008 in die Tat umzusetzen“, sagte Menschtschikow.

    „Das Hauptziel der Umstrukturierung besteht darin, den Konzern in eine moderne hochtechnologische Holding zu verwandeln. Dies soll mit der Optimierung ihrer Zusammensetzung und mit der Bildung eines systemgebundenen Hauptkonstruktionsbüros zur Entwicklung von Mitteln und Systemen der Luftverteidigung und der Raketenabwehr, eines speziellen thematischen Zentrums für die Organisation des Luftverkehrs, eines einheitlichen Test- und Schauzentrums sowie des Hauptzentrums für Wartung, Garantiebedienung und Reparatur erzielt werden“, sagte der Leiter des Konzerns.

    Die Umstrukturierung werde es dem „Konzern PWO Almas-Antej“ ermöglichen, so Menschtschikow, seine Konkurrenzfähigkeit und die Attraktivität des gesamten Spektrums von Erzeugnissen seiner Betriebe zu erhöhen, um die führende Position Russlands auf dem internationalen Markt für Luftverteidigungsmittel beibehalten und festigen zu können.

    Laut dem Chef des Konzerns ist bereits eine Reihe überaus wichtiger Probleme bei der Vereinigung des wissenschaftlich-technischen und des Produktionspotentials der konzerneigenen Betriebe gelöst worden.

    Die Gesellschaft „Konzern PWO Almas-Antej“ wurde 2002 gegründet und ist die größte Holding des Verteidigungsindustriekomplexes Russlands. Sie umfasst mehr als 40 Unternehmen (Werke, Forschungsinstitute und Konstruktionsbüros), in denen mehr als 90 000 Personen beschäftigt sind.

    Zu vorrangigen Richtungen der Tätigkeit des Konzerns gehören die Entwicklung, die Produktion, die Modernisierung, der Verkauf, die Wartung, die Reparatur und die Entsorgung von Systemen, Komplexen und Mitteln der Luftverteidigung sowie der nationalen Raketenabwehr für staatliche Belange und für ausländische Auftraggeber.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren