08:14 25 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    TNK-BP-Direktorium beschloss Bereitstellung von 270 Millionen US-Dollar für Erschließung des Vorkommens Werchnetschonskoje

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    IRKUTSK, 17. August (RIA Nowosti). Das Direktorium der russischen Erdöl- und Gasgesellschaft TNK-BP fasste den Beschluss über die Bereitstellung von 270 Millionen US-Dollar für die versuchsindustrielle Ausbeute des Vorkommens Werchnetschonskoje (Gebiet Irkutsk), heißt es in der Pressemitteilung der Gesellschaft.

    Es wird geplant, den gesamten Arbeitskomplex zur versuchsindustriellen Ausbeute bis Ende 2008 auszuführen. Dazu gehören: die vorbereitenden Arbeiten am Vorkommen, der Bau der zentralen Erdölsammelstelle und anderer Objekte der Infrastruktur. Es sollen auch noch 20 Bohrungen niedergetrieben werden, davon 13 Fördersonden und sieben Einpressbohrungen.

    Das Erdöl- und Gasvorkommen Werchnetschonskoje (1978 entdeckt), das zu den größten in Ostsibirien gehört, verfügt über ausbringbare Erdölvorräte von 201,6 Millionen Tonnen. Seine Ausbeute wurde im Laufe von vielen Jahren wegen fehlender Transportinfrastruktur behindert.

    Heute ist sie möglich geworden, weil die Regierung Russlands Ende vorigen Jahres den Beschluss über den Bau des Rohrleitungssystems Ostsibirien - Pazifik gefasst hat.

    Wie es in der Pressemitteilung heißt, betrachtet die TNK-BP-Gesellschaft die Synchronisation der Vorbereitung des Vorkommens Werchnetschonskoje für die industrielle Ausbeutung mit den Plänen der Transneft-Gesellschaft zum Bau des ersten Abschnitts der Rohrleitung bis Skoworodino als ihre Hauptaufgabe. Das wird es ermöglichen, bereits in den Jahren 2008-2009 ostsibirisches Erdöl sowohl russischen Verbrauchern zu liefern als auch es in die Länder der asiatisch-pazifischen Region zu exportieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren