10:35 24 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    In Russland begannen Getreideinterventionen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    SANKT PETERSBURG, 29. August (RIA Nowosti). Heute begannen in Russland Getreideinterventionen, teilte der Minister für Landwirtschaft der Russischen Föderation, Alexej Gordejew, Journalisten mit.

    Für diese Interventionen wurden 6,2 Milliarden Rubel bereitgestellt, sagte der Minister.

    Ihm zufolge werde der Preis für Weizen der dritten Klasse im europäischen Teil 3100 Rubel je Tonne und in Sibirien und im Ural 3300 Rubel je Tonne betragen.

    Der Minister nimmt an der Eröffnung der 9. Internationalen Landwirtschaftsausstellung "Agrorus-2005" in Sankt Petersburg teil.

    Die Getreideinterventionen zum Aufkauf werden vom Staat vorgenommen, wenn die Getreidepreise auf dem Markt drastisch zurückgehen. Mit dem Aufkauf des überschüssigen Getreides stabilisiert der Staat die Getreidepreise. Diese Maßnahme wird für die Unterstützung der inländischen Getreideproduzenten und für die Stabilisierung der Situation auf dem Getreidemarkt genutzt.

    Den Aufkauf von Getreide für den Interventionsfonds wird die Föderale Agentur für die Regelung des Lebensmittelmarktes beim Landwirtschaftsministerium Russlands im Namen des Staates verwirklichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren