07:22 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Iran begrüßt Russlands Position zum iranischen "Nukleardossier

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    TEHERAN, 12. September (RIA Nowosti). Iran begrüße die Position Russlands bezüglich der Übergabe des "iranischen Nukleardossiers" an den UNO-Sicherheitsrat, erklärte Mohammad Saeedi, stellvertretender Leiter der iranischen Organisation für Atomenergie, am Sonntag. "Die Islamische Republik bewertet die Position Russlands bezüglich der Übergabe des Problems des iranischen Nuklearprogramms an den UNO-Sicherheitsrat positiv. Diese prinzipielle Position beruht auf der Logik internationaler Verträge und Abkommen", sagte er. Zuvor hatte der stellvertretende russische Außenminister, Alexander Jakowenko, erklärt, man sehe in Moskau keine Gründe, das iranischen Nukleardossier dem UNO-Sicherheitsrat zu übergeben.

    Damit kommentierte er den Bericht des Leiters der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Muhammed ElBaradei, vom 2. September 2005 über die Anwendung der IAEA-Garantien in Iran.

    In diesem Zusammenhang verwies Mohhammad Saeedi auch auf die Bedeutung der Moskau-Reise des Vizepräsidenten Irans und Leiters der iranischen Organisation für Atomenergie, Gholam Reza Agazade, die für den 12. September vorgesehen ist.

    Ihm zufolge werde auf den Verhandlungen mit russischen offiziellen Personen ein breiter Kreis von Fragen der bilateralen Zusammenarbeit besprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren