20:16 23 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Stellvertretender Außenminister Russlands: Russland kann am Aufbau der Kernenergetik in Vietnam teilnehmen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 12. September (RIA Nowosti). Russland könnte am Aufbau der Kernenergetik in Vietnam teilnehmen. Diese Meinung äußerte Alexander Alexejew, stellvertretender Außenminister Russlands, in einem auf der amtlichen Website des Außenministeriums der Russischen Föderation veröffentlichten Artikel.

    Ihm zufolge sei der Brennstoff- und Energiekomplex nach wie vor die Schlüsselrichtung der Zusammenarbeit Moskaus und Hanois. So hat das Gemeinschaftsunternehmen Vietsovpetro, das am gesamten nationalen Erdölaufkommen einen Anteil von über 60 Prozent hat, 2004 mehr als zwölf Millionen Tonnen Öl gefördert.

    Mit Unterstützung seitens Russlands ist in Vietnam eine ganze Reihe von Kraftwerken errichtet worden, darunter die Wasserkrafwerke Hoabinh, Yali, Chian und das Wärmekraftwerk Pha Lai. Heute nehmen russische Unternehmen an der Modernisierung des Wärmekraftwerks Yongbi und am Bau des Wasserkraftwerks Sesan 3 teil, sie haben internationale Ausschreibungen für die Lieferung von Ausrüstungen für eine Reihe anderer Energieobjekte gewonnen.

    Aus Alexejews Sicht seien gewichtige Voraussetzungen dafür entstanden, dass der Außenhandelsumsatz zwischen Russland und Vietnam in diesem Jahr wertmäßig eine Milliarde Dollar übersteigen könnte.

    Heute werden in Vietnam 45 Investitionsprojekte unter Beteiligung von russischem Kapital umgesetzt. Es ist die Montage von KamAs- und UAS-Kraftfahrzeugen aufgenommen worden. Auf den vietnamesischen Fluglinien verkehren erneut An-38-Passagiermaschinen russischer Herkunft. Die bilateralen Beziehungen im militärtechnischen Bereich erweitern sich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren