08:51 21 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    "Gazeta.Ru": Rosneft erschließt Verbrauchermarkt der Erdölprodukte im Asiatisch-Pazifischen Raum

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 22. November (RIA Nowosti). Die staatliche Ölgesellschaft Rosneft will mit dem japanischen Unternehmen Marubeni ein Joint Venture für den Handel mit Erdölprodukten gründen und rechnet mit entsprechender Nachfrage in Japan und China, berichtet die Internetzeitung Gazeta.Ru.

    Sergej Bogdantschikow, Präsident von Rosneft, erklärte beim jüngsten Geschäftsforum in Japan, bis 2015 sollen mehr als 50 Millionen Tonnen fossile Rohstoffe aus dem Fernen Osten und Ostsibirien in den Asiatisch-Pazifischen Raum exportiert werden. "Wir sollten längst nicht mehr nur Erdöl liefern, sondern auch zum Verkauf petrol- und gaschemischer Erzeugnisse übergehen", betonte er.

    Experten betrachten das Projekt als durchaus vernünftig. "Rosneft besitzt die Erdölraffinerie Komsomolsk und könnte Ölprodukte von guter Qualität an den japanischen Markt liefern", so Arif Sejnalow, Analytiker der Gesellschaft Interfintrade. "Die Leitung hat rund eine Milliarde Dollar in die Entwicklung des Unternehmens investiert, um die Tiefe der Ölverarbeitung von 60 auf mehr als 90 Prozent zu vergrößern."

    "Früher wurden die Erzeugnisse der Ölraffinerie Komsomolsk für den Binnenmarkt bestimmt", sagt Andrej Gromadin, Analytiker der MDM-Bank. "Dank der Steigerung der Leistung (bis zu sieben Millionen Tonnen Ende 2006) und der Qualität der Erzeugnisse wird aber von einer Umstellung auf die Außenmärkte gesprochen."

    Andere russische Ölunternehmen werden nicht mit Rosneft auf dem Markt des Asiatisch-Pazifischen Raums konkurrieren können. "Neben der Ölraffinerie Komsomolsk arbeitet dort noch die Raffinerie Chabarowsk, ihre Jahresleistung beträgt aber kaum eine Million Tonnen", stellt Gromadin fest.

    Experten bewerten Rosnefts Erschließung des Außenmarktes durchaus positiv. "In dieser Region befinden sich die Öl-Großimporteure Japan und China", fügt Gromadin hinzu. "Auch die Nachfrage in Indien nimmt stark zu. Das Marktpotential ist überaus groß."

    Die Erschließung des asiatisch-pazifischen Marktes kann aber mit gewissen Schwierigkeiten verbunden sein. "Rosneft verfügt nicht über die notwendige Erfahrung, der Absatz von Ölprodukten ist nicht unbedingt die spezifische Tätigkeitssphäre der Gesellschaft. Außerdem hat Rosneft nicht das entsprechende Fachpersonal. Insofern ist der Beschluss, einen lokalen Händler einzubeziehen, durchaus vernünftig. Auch die Firma Lukoil hat bei der Bildung ihres Verkaufsnetzes im Ausland das Gleiche getan."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren