04:59 21 September 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gebiet Astrachan vervierfacht Gasförderung bis 2015

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 11
    MOSKAU, 22. November (RIA Nowosti). Das Gebiet Astrachan plant, bis zum Jahr 2015 die Jahresfördermenge von Erdgas von etwa zwölf Milliarden auf 50 Milliarden Kubikmeter zu erhöhen. Das teilte der stellvertretende Vorsitzende der Gebietsregierung und Minister für Wirtschaftsentwicklung dieser Region, Wladimir Schtscherbakow, am Dienstag in einer Beratung der interdisziplinären Kommission mit, die der Entwicklungsstrategie des Gebietes Astrachan auf mittel- und langfristige Sicht gewidmet war.

    Die Sitzung fand unter dem Vorsitz des stellvertretenden Ministers für regionale Entwicklung Wladimir Awertschenko im Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel Russlands statt.

    Laut dem stellvertretenden Vorsitzenden der Gebietsregierung Wladimir Sitnikow ist der Bau neuer Gasfernleitungen im föderalen Bezirk Süd einer der Wege zur Entwicklung des Brennstoff- und Energiekomplexes des Gebietes.

    Die Hauptaufgaben zur Entwicklung des Gebietes bestünden darin, dessen Konkurrenzfähigkeit auf lange Sicht zu sichern und "ein logistisches Zentrum im Kaspi-Raum zu schaffen", sagte Schtscherbakow.

    Vorrangige Richtungen der Entwicklung der Region seien "die Bildung eines Zentrums für den kulturellen Einfluss im Kaspi-Raum" sowie die Entwicklung des Brennstoff- und Energiekomplexes, der Verkehrs-Infrastruktur, des Schiffbaus, der Fischzucht und der Fischverarbeitung, so Schtscherbakow.

    Die Sitzungsteilnehmer billigten die Strategie der sozialökonomischen Entwicklung des Gebietes Astrachan auf mittel- und langfristige Perspektive als Ganzes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren