07:36 23 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Staatsduma ratifiziert Statut der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 02
    MOSKAU, 27. Januar (RIA Novosti). Die Staatsduma hat am Freitag das Statut der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) einstimmig ratifiziert. Damit wurde der Auftrag des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, zum FAO-Beitritt des Landes erfüllt.

    Als Mitglied dieser UNO-Organisation wird Russland die internationale Politik im Bereich der Land-, Forst-, Wasser- und Fischwirtschaft beeinflussen sowie staatliche und private Investitionen in diese Branchen mit Unterstützung der FAO mobilisieren können.

    Die Mitgliedschaft wird es Russland außerdem ermöglichen, im Rahmen der Organisation eine Gruppe aus Mitgliedsländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) zu bilden und somit eine abgestimmte Politik im Interesse der GUS-Länder durchzuführen.

    In ihrer Tätigkeit befasst sich die FAO mit Landwirtschaft, Forst-, Fisch- und Wasserwirtschaft sowie mit solchen Themen wie Außenhandel, Ernährungssicherheit, soziale Entwicklung von ländlichen Territorien, Umweltschutz, technische und humanitäre Hilfe.

    Heute zählt die FAO 187 Mitgliedsländer, darunter alle ehemaligen Republiken der Sowjetunion, außer Russland und Weißrussland. Die EU ist ebenfalls Mitglied dieser UNO-Organisation.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren