22:02 18 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Neue Flugzeugbaukorporation unter Regierungsaufsicht

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 12
    MOSKAU, 14. Februar (RIA Novosti). Eine vereinigte Flugzeugbaukorporation, die in der Russischen Föderation gegründet wird, wird unter der Schirmherrschaft einer Regierungssonderkommission stehen.

    Das teilte Boris Aljoschin, Leiter der Föderalen Agentur für Industrie (Rosprom), am Dienstag Journalisten mit.

    "Laut Terminplan soll das Unternehmen 156 Tage nach der Unterzeichnung eines Erlasses über die Gründung der Korporation seine Tätigkeit aufnehmen. Der Bauabschluss auf der Grundlage einer zusätzlichen Emission, die mit der Verwandlung der Firma MiG und der Kasaner Flugzeugbauvereinigung (Tatarstan) in eine Aktiengesellschaft zusammenhängt, wird anderthalb Jahre in Anspruch nehmen", sagte er.

    Ihm zufolge werden der Kommission Vertreter des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung und Handel, des Ministeriums für Industrie und Energiewirtschaft, der Föderalen Agentur für Industrie und der Administration des Präsidenten angehören. Voraussichtlich wird die Kommission von Viktor Christenko, Minister für Industrie und Energiewirtschaft, geleitet.

    Was die Frage nach dem Vorstand der vereinigten Flugzeugbaukorporation betrifft, so sei sie vorläufig noch offen, sagte der Rosprom-Leiter.

    "Kandidaturen gibt es immer. Die Frage besteht in einer richtigen Auswahl. Es ist ziemlich kompliziert, den Leiter zu bestimmen, solange die Korporation selbst noch nicht existiert. Aber es gibt nur wenig Anwärter für dieses Amt", sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren