15:41 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Zwei große russische Einzelhändler fusionieren zu Riesenkette

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 12. April (RIA Novosti). Zwei große russische Einzelhändler haben die bislang größte Fusion im russischen Einzelhandel zustande gebracht.

    Der in den Niederlanden eingetragene Discounter Pyaterochka übernahm beim Mischkonzern Alfa-Group und dem Investitionsfonds Templleton für 1,365 Milliarden Dollar den führenden russischen Supermarkt-Betreiber Perekryostok, teilte Pyaterochka am Mittwoch in Moskau mit. Beide Unternehmen zusammen wollen mit insgesamt 880 Märkten den Jahresumsatz bis 2008 auf sechs Milliarden Dollar steigern.

    Die zusammengelegten Ketten landen schließlich in der Hand des Perekryostok-Besitzers Alfa-Group. Alfa kauft eine Mehrheit von 54 Prozent der Pyaterochka-Aktien für 1,178 Milliarden Dollar. Die Pyatorochka-Gründer Andrej Rogatschow und Alexander Girda werden damit 21,2 Prozent der Anteile am neuen Konzern halten. Die restlichen Aktien werden institutionellen Investoren gehören.

    Pyatorochka hatte im Mai 2005 als erster russischer Einzelhändler Aktien im Westen platziert. Für rund 32 Prozent der Anteile nahm das Unternehmen knapp 600 Millionen Dollar ein. Die mehr als 750 Pyaterochka-Läden erwirtschafteten im vergangenen Jahr 1,34 Milliarden Dollar. Pyaterochka gilt als zweitgrößter Einzelhändler in Russland.

    Perekryostok betreibt in Russland und der Ukraine 120 Supermärkte und nahm im vergangenen Jahr 7,37 Milliarden Rubel ein. Der Zusammenschluss dürfte im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. Dazu sind allerdings die Billigung der Aktionäre beider Ketten und die Zustimmung des russischen Kartellamtes erforderlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren