03:32 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Aktiva der Top-Banken Russlands wachsen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 12. April (RIA Novosti). Die 30 größten russischen Banken konnten im Februar ihre Aktiva um 3,67 Prozent auf rund 6,8 Billionen Rubel (ein Euro entspricht 33,6 Rubel) aufstocken. Dies gab die russische Zentralbank am Mittwoch bekannt.

    Die Erlöse der 30 Top-Banken vor Steuern (unter Berücksichtigung der Betriebsergebnisse der vorigen Jahre) stiegen im Februar um 10,4 Prozent auf knapp 254 Milliarden Rubel.

    Seit Jahresbeginn 2006 nahmen die Aktiva der erwähnten Banken um fast vier Prozent zu, wobei ihre Erlöse vor Steuern um 28,9 Prozent stiegen.

    Die durchschnittliche Eigenkapitalausstattung (H1) der 30 größten russischen Kreditinstitute lag per 1. März mit 14,78 Prozent 0,27 Prozent unter dem Stand vom 1. Februar und 0,29 Prozent unter dem Stand vom 1. Januar. Die minimale Eigenkapitalquote (Eigenkapital der Bank in Prozent zu den risikogewichteten Aktiva) ist für die Banken, deren Kapital fünf Millionen Euro oder mehr beträgt, auf 10 Prozent festgesetzt.

    Die Liste der 30 größten Kreditanstalten Russlands ist vom 1. Februar bis 1. März unverändert geblieben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren