07:31 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Rekordhoch beim Zoll für Erdölexport

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 02. Mai (RIA Novosti). Der Exportzoll für Erdöl wird ab 1. Juni 2006 um 13,4 US-Dollar auf den Rekordstand von 199,8 US-Dollar pro Tonne ansteigen.

    Das teilte Alexander Sakowitsch, stellvertretender Leiter der Abteilung Zollzahlungen des russischen Finanzministeriums, der RIA Novosti mit.

    Der heutige Exportzoll für Erdöl beträgt 186,4 US-Dollar pro Tonne. Er wird jeden zweiten Monat aufgrund der Weltmarktpreise für russisches Erdöl Urals festgesetzt. Der maximale Zollsatz bei diesem Preis beträgt 199,8967 US-Dollar pro Tonne. Somit wird der Exportzoll ab 1. Juni 199,8 US-Dollar ausmachen.

    Der Zoll für helle Erdölprodukte wird 146,9 US-Dollar pro Tonne und für dunkle - 79,2 US-Dollar pro Tonne betragen.

    Der Beschluss der russischen Regierung über die neuen Erdölexportzölle soll bis zum 20. Mai veröffentlicht werden und am 1. Juni in Kraft treten. Ein Beschluss der Regierung der Russischen Föderation über Bestätigung der Exportzölle kann, so Sakowitsch, Ende Juni-Anfang Juli in Kraft treten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren