19:01 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gasprom-Sprecher: Gaslieferungen nach Europa werden nicht reduziert

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russland - EU (39)
    0 0 0

    Der russische Gaskonzern Gasprom wird seine Lieferungen nach Europa im Zusammenhang mit der Steigerung der Exporte in die Länder der Asiatisch-Pazifischen Region nicht reduzieren.

    MOSKAU, 02. Mai (RIA Novosti). Der russische Gaskonzern Gasprom wird seine Lieferungen nach Europa im Zusammenhang mit der Steigerung der Exporte in die Länder der Asiatisch-Pazifischen Region nicht reduzieren.

    Das teilte der Pressesprecher des Vorstandsvorsitzenden des Konzerns, Sergej Kuprijanow, am Dienstag mit.

    Auf die Frage des Rundfunksenders "Echo Moskaus", inwieweit es wahrscheinlich ist, dass der Blaustrom von Europa in den asiatisch-pazifischen Raum umgelenkt wird, sagte er: "Es wird keine Exportdrosselung geben. Was aber neue zusätzliche Exportmengen anbetrifft, so muss zwischen diesen beiden Märkten entschieden werden". Er betonte gleichzeitig, dass der Konzern bereit sei, die wachsende Nachfrage in Europa zu befriedigen.

    Wie der Pressesprecher des Unternehmens informierte, wird Gasprom dem Prinzip eines "einheitlichen Exportkanals" weiterhin treu bleiben. Denn "Versuche, irgendwie das System der langfristigen Beziehungen mit den europäischen Verbrauchern zu brechen, bringen kaum positive Ergebnisse".

    Themen:
    Beziehungen Russland - EU (39)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren