01:30 22 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    GDR auf NLMK-Aktien und EES-Vorzüge werden ab 31. Mai im MSCI-Index geführt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 11. Mai (RIA Novosti). Globale Hinterlegungszertifikate (GDR) auf Aktien des Hüttenkombinats Nowolipezk (NLMK) und Vorzugsaktien des Stromversorgers EES Rossii (RAO UES) werden ab dem 31. Mai im MSCI-Index für Schwellenländer geführt.

    Das teilte das internationale Unternehmen MSCI Barra, das den Index berechnet, am Donnerstag mit. Der Anteil des weltweit größten Gasförderers, Gasprom, am MSCI-Index soll steigen. Amerikanische Hinterlegungszertifikate (ADR) auf Gasprom-Papiere, die derzeit bei der Berechnung des Index berücksichtigt werden, sollen durch Gasprom-Aktien ersetzt werden, die an der Moskauer RTS-Börse gehandelt werden. Alle Änderungen erfolgen nach Abschluss des Handels am 31. Mai dieses Jahres.

    In der ersten Etappe soll der Anteil der Gasprom-Werte mit einem höheren Koeffizient der ausländischen Beteiligung FIF am MSCI-Index wachsen. (Der Koeffizient FIF/Foreign Inclusion Factor zeigt das Verhältnis zwischen dem Marktwert eines Unternehmens und dem Anteil dessen für ausländische Investoren zugänglicher Aktien im freien Handel.)

    Im MSCI-Index werden ab dem 31. Mai anstelle von Gasprom-ADR mit einem FIF-Koeffizient von 0,03 Aktien geführt, die an der RTS-Börse gehandelt werden und einen FIF-Koeffizient von 0,2 haben.

    Die Dynamik der MSCI-Indizes (Morgan Stanley Capital International) ist für westliche Investoren von Bedeutung, die auf Schwellenmärkten aktiv sind. Einige ausländische Investoren dürfen ihre Mittel nicht in Papiere anlegen, die nicht in MSCI-Indizes geführt werden.

    MSCI Barra wird mehrheitlich von der Gruppe Morgan Stanley kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren