20:20 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ab 1. Juli 2006 keine Beschränkungen für Ein- und Ausfuhr von Kapital

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Ab 1. Juli dieses Jahres hebt Russland die Beschränkungen für die Ein- und Ausfuhr von Kapital auf.

    JEKATERINBURG, 12. Mai (RIA Novosti). Ab 1. Juli dieses Jahres hebt Russland die Beschränkungen für die Ein- und Ausfuhr von Kapital auf.

    Das sagte der russische Finanzminister, Alexej Kudrin, am Freitag in Jekaterinburg in einer Sitzung des Rates beim Bevollmächtigten des Präsidenten Russlands im Föderalen Ural-Bezirk.

    Ihm zufolge hat Russland ein ausreichendes Potential akkumuliert, um als ein Land mit einer stabilen Währung zu gelten, deren Stabilität für viele Jahre hinaus, auch bei verschiedenen Entwicklungsszenarien, garantiert ist.

    Der Finanzminister hob hervor, dass die Attraktivität der russischen Währung nach der Aufhebung aller Beschränkungen zunehmen wird, was für ausländische Investoren ein zusätzliches Argument sein wird, in unserem Land Geschäfte zu führen.

    Zurzeit sieht das Gesetz über Valutaregelung und Valutakontrolle die Reservierung von Mitteln für Valutageschäfte bei der Ein- und Ausfuhr von Kapital vor.

    Entsprechend dem Gesetz werden alle Valutageschäfte aufgeteilt in laufende, für die keine Lizenz der Zentralbank erforderlich ist, und in Operationen, die mit der Kapitalbewegung zusammenhängen. Für diese Operationen ist eine Genehmigung der Zentralbank erforderlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren