06:23 23 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Einbruch des russischen Effektenmarktes - eine "technische Korrektur"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Einbruch des russischen Effektenmarktes (12)
    0 401

    Der russische Wirtschafts- und Handelsminister German Gref hat den jüngsten Einbruch des russischen Effektenmarktes als "technische Korrektur" bezeichnet. Er rechne mit seiner "gleitenden Gesundung", sagte der Minister am Dienstag.

    MOSKAU, 23. (RIA Novosti). Der russische Wirtschafts- und Handelsminister German Gref hat den jüngsten Einbruch des russischen Effektenmarktes als "technische Korrektur" bezeichnet.

    Er rechne mit seiner "gleitenden Gesundung", sagte der Minister am Dienstag.

    Am Vortag waren die Notierungen der russischen Aktien nämlich um mehr als zehn Prozent zurückgegangen.

    Laut Gref ist diese technische Korrektur auf die Korrektur der internationalen Effektenmärkte zurückzuführen, vor allem in den Industrieländern, wo größere Investmentfonds ihre Anlagen neubewertet hatten. Auch eine gewisse "Überhitzung" des russischen Effektenmarktes habe dabei eine Rolle gespielt, so der Minister.

    Ihm zufolge ist noch eine gewisse Korrektur möglich, woraufhin eine stufenlose Wiederherstellung erfolgen solle.

    Themen:
    Einbruch des russischen Effektenmarktes (12)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren