21:22 20 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Vereinbarungen zwischen Usbekneftegas und Gasprom haben keinen politischen Hintergrund

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    TASCHKENT, 23. Mai (RIA Novosti). Die Vereinbarungen zwischen Usbekneftegas und Gasprom haben keinen politischen Hintergrund.

    Das erklärte Erkin Wagapow, Vorsitzender von Ustransgas, das zum System von Usbekneftegas gehört, am Montag vor Journalisten.

    "Die Meldungen einiger Massenmedien, dass die Vereinbarungen zwischen der Nationalen Holdinggesellschaft Usbekneftegas und der OAO Gasprom einen politischen Charakter tragen, sind verleumderisch und provokatorisch. Sie sind auf die Destabilisierung der Beziehungen zwischen den Partnern abgezielt", sagte Wagapow.

    Er hob hervor, dass Usbekneftegas mit vielen ausländischen Erdöl- und Erdgasunternehmen zusammenarbeitet.

    "Erdgas wird an angrenzende Staaten nach einem jährlichen Vertrag zu fixierten Preisen, in Abhängigkeit von der Konjunktur des Gasmarktes geliefert", betonte Wagapow.

    Das Abkommen über strategische Zusammenarbeit zwischen Usbekneftegas und Gasprom im Gasbereich wurde am 17. Dezember 2002 unterzeichnet. Das Abkommen sieht unter anderem langfristige Käufe von usbekischem Gas in den Jahren 2003 bis 2012, die Beteiligung von Gasprom an Projekten zur Gewinnung von Erdgas auf dem usbekischen Territorium zu den Bedingungen des Produktteilungsabkommens sowie die Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Gastransportinfrastruktur Usbekistans und beim Transport von mittelasiatischem Gas über das Territorium der Republik vor.

    Zwischen Gasprom und Ustransgas wurde am 5. Februar 2005 ein mittelfristiges Abkommen über den Transport von Erdgas durch das Territorium der Republik Usbekistan in den Jahren 2006 bis 2010 unterzeichnet. Das Abkommen wurde für die Organisation des Transports von mittelasiatischem, vor allem turkmenischem Erdgas unter Nutzung von Gastransportsystemen abgeschlossen, die durch das usbekische Territorium verlaufen.

    Die gesamten Erdgasressourcen Usbekistans machen mehr als 6,25 Billionen Kubikmeter aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren