22:56 19 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Dritter ausländischer Teilnehmer am Bau der Nordeuropäischen Gaspipeline im August bekannt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    BERLIN, 26. Mai (RIA Novosti). Gasprom wird voraussichtlich im Juli/August dieses Jahres die Entscheidung über einen dritten ausländischen Partner am Bau der Nordeuropäischen Gaspipeline (NEGP) treffen.

    Das teilte der stellvertretende Chef der Gasholding, Alexander Medwedew, am Freitag mit.

    "Das ist kein Fußballspiel, bei dem Präferenzen besprochen werden, sondern ein solider kommerzieller Prozess. Jetzt wird der gesamte Kreis von Fragen erörtert", sagte Medwedew in einer Pressekonferenz. Er beantwortete so eine Frage von RIA Novosti nach möglichen Bewerbern um die Beteiligung an der NEGP.

    Medwedew erläuterte, der Kreis der Bewerber sei jetzt "recht eng", und es würden konkrete Verhandlungen mit den potentiellen Teilnehmern geführt. Sollte eine Vereinbarung erzielt werden, werde dies im Juli/August bekannt gegeben, fügte er hinzu.

    Gasprom, E.ON Ruhrgas AG und Wintershall AG (Tochterunternehmen von BASF) hatten im November 2005 ein vorbereitendes Abkommen zwischen den Aktionären des NEGP-Operators unterzeichnet.

    Wie der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag betonte, wird Russland nichts dagegen haben, wenn sich neue Teilnehmer dem NEGP-Projekt anschließen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren