05:56 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland schreibt in diesem Jahr 700 Millionen US-Dollar Schulden für ärmste Länder ab

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 06. Juni (RIA Novosti). Russland wird für die ärmsten Länder mit überhöhtem Verschuldungsniveau in diesem Jahr 700 Millionen US-Dollar Schulden abschreiben.

    Das teilte der russische Finanzminister Alexej Kudrin am Dienstag in einer Pressekonferenz mit.

    Ihm zufolge schließt sich Russland somit der Initiative der G8-Länder an.

    Außerdem beabsichtigt Russland, sich an der Initiative zur Abschreibung der Schulden der ärmsten Länder in Gesamthöhe von 37 Milliarden US-Dollar gegenüber den internationalen Finanzorganisationen, darunter auch gegenüber der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds und der Afrikanischen Entwicklungsbank, zu beteiligen.

    "Mit der Abschreibung der Schulden der ärmsten Länder wird sich das Kapital der internationalen Organisationen verringern, daher müssen die Länder die Verpflichtung zum Ausgleich dieser Verluste übernehmen", erläuterte der Minister.

    "Im Juli wird der Beginn dieser Initiative zur Schuldenabschreibung bekannt gegeben", fügte der Minister hinzu.