SNA Radio
    Wirtschaft

    Naftogas Ukrainy will gegenwärtigen Gaspreis bis 2011 beibehalten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 11
    KIEW, 15. Juni (RIA Novosti). Der ukrainische Gasversorger Naftogas Ukrainy will durchsetzen, dass Russland den gegenwärtigen Gaspreis für Kiew bis 2011 beibehält.

    Das teilte der amtierende Naftogas-Vorstandschef Alexander Bolkissew am Donnerstag Journalisten in Kiew mit. "Wir verhandeln mit RosUkrEnergo darüber, dass der gegenwärtige Preis von 95 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter bis 2011 unverändert bleibt... Bislang hat Naftogas keine offizielle Benachrichtigung von RosUkrEnergo über die Absicht erhalten, die Gaspreise ab der zweiten Jahreshälfte 2006 anzuheben", sagte Bolkissew.

    Zuvor war von Vorankündigungen des russischen Gasproduzenten Gasprom berichtet worden, nach denen die Preise für das Erdgas, das das russisch-schweizerische Unternehmen RosUkrEnergo an die Ukraine liefert, ab dem 1. Juli 2006 steigen dürften.

    Anfang Februar dieses Jahres hatten Naftogas und RosUkrEnergo das Gemeinschaftsunternehmen Ukrgas-Energo ins Leben gerufen, das Gas an ukrainische Verbraucher liefern wird. Im Januar unterzeichnete Naftogas Ukrainy einen Vertrag mit RosUkrEnergo über die Lieferung von russischem und zentralasiatischem Erdgas zu einem Preis von 95 Dollar pro 1000 Kubikmeter.

    Nach einer Vereinbarung mit Naftogas liefert Gasprom ab 1. Januar 2006 Gas an RosUkrEnergo zu einem Preis von 230 Dollar pro 1000 Kubikmeter. Da es in der Bilanz von RosUkrEnergo auch zentralasiatisches Gas gibt, beträgt der Preis dieses Gasgemischs an der russisch-ukrainischen Grenze 95 Dollar.

    Gasprom hält 50 Prozent der Anteile an RosUkrEnergo.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren