23:39 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Minister Gref: Aeroflot wird aus Liste strategischer Unternehmen gestrichen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel Russlands bereitet einen Erlassentwurf vor, laut dem die Fluggesellschaft Aeroflot aus der Liste der strategischen Unternehmen gestrichen werde.

    MOSKAU, 15. August (RIA Novosti). Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel Russlands bereitet einen Erlassentwurf vor, laut dem die Fluggesellschaft Aeroflot aus der Liste der strategischen Unternehmen gestrichen werde. Das teilte German Gref, Leiter dieses Ministeriums, am Dienstag vor Journalisten mit.

    Zuvor hatte Gref bekanntgegeben, dass Aeroflot 2007 privatisiert werden könnte. Dazu muss die Fluggesellschaft allerdings aus der Liste der strategischen Unternehmen ausgeschlossen werden.

    Das Thema eines Verkaufs der 51-prozentigen Staatsanteile am Aeroflot war bereits 2005 diskutiert worden. Damals äußerten sich aber das Management der Fluggesellschaft und Verkehrsminister Igor Lewitin dagegen. Nach ihrer Ansicht müsste zunächst die Marktkapitalisierung der Gesellschaft erhöht werden, wozu die Maschinen erneuert und das Moskauer Flughafenterminal Scheremetjewo-3 gebaut werden müssen.

    "Scheremetjewo-3 wird 2007 fertiggestellt, dann wird einem Verkauf der Fluggesellschaft nichts mehr im Wege stehen", erklärte Gref. Zugleich äußerte er seine Zweifel daran, dass die Aeroflot-Aktien "bei einer Auktion verkauft werden müssen".

    Der größte Minderheitsaktionär der Fluggesellschaft ist die Nationalnaja Reservnaja Korporazija.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren