17:48 21 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Atomstroyexport feilt am Bauprojekt für ein KKW in Belene

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 15. August (RIA Novosti). Der russische Kernkraftwerkbauer Atomstroyexport hat in Bulgarien ein nachgebessertes Projekt zum Bau eines Kernkraftwerkes im bulgarischen Belene vorgestellt, berichtet das Presseamt des Unternehmens.

    Das neue Projekt entspräche allen internationalen Normen, Sicherheits- und Wirtschaftlichkeitsanforderungen, hieß es.

    So soll das Kraftwerk sowohl mit aktiven als auch mit passiven Schutzsystemen ausgestattet werden, die ohne Einmischung von Menschen Unfälle verhindern können. Der Doppelmantel des Reaktors kann schweren Erdbeben und sogar dem Aufprall eines Flugzeugs standhalten.

    Auf Wunsch Bulgariens kann Atomstroyexport das Kraftwerk nach dem alten Projekt fertigstellen. In diesem Fall wird die erste Energieanlage in sechs Jahren, die zweite in sieben Jahren fertig sein. Sollte der Bau von Null an beginnen, dann kann die erste Energieanlage erst in sieben Jahren in Betrieb genommen werden, hieß es.

    Atomstroyexport ist die führende russische Aktiengesellschaft, die im Auftrag der russischen Regierung Atomkraftwerke im Ausland errichtet. Als einziges Unternehmen der Welt baut Atomstroyexport jetzt gleichzeitig fünf Reaktoren, und zwar für Atomkraftwerke in China, Indien und Iran. Bisher hat die Firma insgesamt 30 Reaktoren im Ausland errichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren