04:46 24 April 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Putin warnt vor Verzögerung der Entscheidung über Burgas-Alexandroupolis

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis (42)
    0 0 0

    "Wenn wir auch weiterhin so zusammenarbeiten werden, wird es kein Ergebnis geben. Dies würde nur einen Vorteilsverlust in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht bedeuten", so Putin.

    ATHEN, 04. September (RIA Novosti). Eine weitere Verzögerung der Entscheidung über die Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis würde zu einem Vorteilsverlust führen. Darauf verwies Wladimir Putin in einer Pressekonferenz in Athen.

    "Wenn wir auch weiterhin so zusammenarbeiten werden, wird es kein Ergebnis geben. Dies würde nur einen Vorteilsverlust in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht bedeuten", so Putin.

    Der russische Präsident erinnerte daran, dass die Verhandlungen über diese Erdölleitung, deren Gesamtlänge 277 Kilometer betragen soll, seit dem Jahr 1993 geführt werden.

    "Die Verlegung der Ölpipeline von Sibirien bis zum Pazifik hatte vor zweieinhalb Monaten begonnen", fuhr Putin fort. 250 Kilometer seien schon verlegt, konstatierte der Präsident. Er fügte hinzu, während die Verhandlungen über die Pipeline Burgas-Alexandroupolis geführt würden, seien bereits die Rohrleitungen Baku-Ceyhan und "Blue Stream" gebaut worden.

    Themen:
    Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis (42)