16:41 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Erweiterung der russischen Gaslieferungen nach Griechenland geplant

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 04. September (RIA Novosti). Der Vorstandsvorsitzende der Offenen AG Gasprom, Alexej Miller, und der Präsident des russisch-griechischen Gemeinschaftsunternehmens AG Prometheus Gas, Dimitrios Copelouzos, haben die Perspektiven einer Erweiterung der russischen Gaslieferungen nach Griechenland und die Verlegung neuer Transportrouten nach Südwesteuropa erörtert.

    Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens hat das Treffen im Rahmen des Arbeitsbesuches des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Griechenland stattgefunden.

    "Die Seiten erörterten Fragen der russisch-griechischen Zusammenarbeit im Gasbereich", hieß es bei Gasprom.

    Miller und Copelouzos behandelten die Perspektiven der Umsetzung des Bauprojektes für die Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis.

    Die Lieferung von russischem Gas nach Griechenland erfolgt im Rahmen eines Regierungsabkommens vom 7. Oktober 1987 und nach einem auf dieser Basis geschlossenen Vertrag zwischen Soyuzgazexport (heute OOO Gazexport) und der griechischen staatlichen Gaskorporation DEPA. Im Jahre 2005 hat Gazexport rund 2,4 Milliarden Kubikmeter Gas nach Griechenland geliefert.

    Die AG Prometheus Gas ist ein russisch-griechisches Unternehmen mit gleicher Beteiligung von Gazexport und Copelouzos Group Ltd. Das Unternehmen war 1991 zur Förderung der russisch-griechischen Kooperation im Gasbereich gegründet worden. Prometheus Gas ist auf den Bau von Energieobjekten in Griechenland spezialisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren