00:24 24 Januar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Preis für turkmenisches Erdgas für Gasprom abgestimmt - Einzelheiten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Gaskonzern Gasprom hat den Kaufpreis für turkmenisches Erdgas in Höhe von 100 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter mit Turkmenien vereinbart.

    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Der russische Gaskonzern Gasprom hat den Kaufpreis für turkmenisches Erdgas in Höhe von 100 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter mit Turkmenien vereinbart.

    Die Vereinbarung sei im Rahmen des Treffens zwischen dem Gasprom-Vorstand Alexej Miller und dem Präsidenten der Republik Turkmenistan, Saparmurat Nijasow, erzielt worden, heißt es in der jüngsten Pressemitteilung des russischen Konzerns.

    Es seien auch die Lieferbedingungen für die zusätzlichen Gasmengen im Jahre 2006 abgestimmt worden. Zusätzlich werden in diesem Jahr 12 Milliarden Kubikmeter Gas geliefert. Für 2007 bis 2009 seien 50 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich vorgesehen.

    Die Seiten stimmten auch die Modalitäten für eventuelle Korrekturen der Lieferbedingungen für die nächsten drei Jahre ab.

    Bis Ende 2009 soll der Preis unverändert bleiben. Die Verhandlungen über mögliche Preiskorrekturen bei langfristigen Lieferverträgen in Abhängigkeit von den Preisschwankungen auf den europäischen Gasmärkten sollen bis zum 01. Juli 2009 durchgeführt werden, heißt es in der Pressemitteilung.

    Der turkmenische Präsident und der Gasprom-Vorstand haben die Bereitschaft der Seiten bekräftigt, ihre Verpflichtungen aus dem langfristigen Vertrag über die Lieferung von turkmenischem Erdgas an Russland bis zum Jahre 2028 zu erfüllen.

    Präsident Saparmurat Nijasaw betonte nachdrücklich, die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Vertrag zur Belieferung Russlands mit Erdgas seien für Turkmenistan von vorrangiger Bedeutung.

    Zum Abschluss des Treffens seien entsprechende Änderungen zum Liefervertrag unterzeichnet worden, berichtet der Pressedienst des russischen Konzerns.