22:28 22 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    UN-Investitionsbericht: Russland ist attraktiver Kapitalstandort

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 201
    UN/NEW YORK, 18. Oktober (RIA Novosti). Russland hat in der UN-Jahresbilanz für 2005 den 15. Platz von insgesamt weltweit 20 Ländern belegt, die als Investitionsstandorte besonders attraktiv sind.

    In der Weltrangliste der kapitalausführenden Länder nimmt Russland außerdem den 16. Rang ein.

    Das teilte am Dienstag das UN-Informationszentrum mit Bezug auf den jüngsten Bericht der UN-Welthandels- und Entwicklungskonferenz (UNCTAD) mit.

    Insgesamt betrugen die ausländischen Direktinvestitionen 2005 weltweit 916 Milliarden US-Dollar (ein Plus von 29 Prozent gegenüber 2004), heißt es in dem Bericht.

    Zu den drei größten Investitionsstandorten zählten 2005 Großbritannien, die USA und China. Dabei erreichten die ausländischen Investitionen in Großbritannien 165 Milliarden US-Dollar. Der Kapitalzufluss in die USA reduzierte sich geringfügig und betrug 99 Milliarden Dollar.

    2005 nahmen die ausländischen Direktinvestitionen in die Wirtschaften der hochentwickelten Industriestaaten im Vergleich zu 2004 um 37 Prozent zu und betrugen 542 Milliarden US-Dollar. 422 Milliarden entfielen dabei auf EU-Länder.

    Die Länder in Süd- und Osteuropa und die GUS-Länder waren als Kapitalanlageorte auch recht attraktiv. Der Jahresumfang von Investitionen betrug dort 40 Milliarden Dollar. Rund drei Viertel davon flossen in drei Länder: Russland, die Ukraine und Rumänien.

    Bereits vier Jahre nacheinander ist ein verstärkter Kapitalfluss aus Süd- und Osteuropa und den GUS-Ländern zu verzeichnen - 2005 erreichte er 15 Milliarden Dollar, 13 Milliarden davon kamen aus Russland. Somit nahm Russland Platz 16 in der Weltrangliste der größten Investoren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren