18:18 23 September 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Rückkehr des Großtransporters Ruslan: Russland und Ukraine planen Serienproduktion - „Bisnes“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 24. Januar (RIA Novosti). Die Firmengruppe Wolga-Dnepr und die ukrainische Gesellschaft Motor Sitsch haben ein Verwaltungsunternehmen gegründet, das die Serienproduktion des Transportflugzeugs Ruslan ermöglichen soll. Wie die Wirtschaftszeitung „Bisnes“ am Mittwoch berichtet, sollen 500 Millionen Dollar im Laufe von fünf Jahren in dieses Projekt investiert werden.

    Das neue Unternehmen soll sich mit der Entwicklung und Produktion einer neuen Version der Ruslan befassen: Die Tragfähigkeit der Maschine soll auf 150 Tonnen erhöht, die Betriebszeit auf 80 000 Flugstunden ansteigen. Das Flugzeug soll in den Betrieben des Unternehmens Aviastar-SP produziert werden.

    Die erste Maschine wird 2010 gebaut, insgesamt sollen bis 2015 zwölf Ruslans (die offizielle Typenbezeichnung: An-134-100M-150) hergestellt werden. Die Fluggesellschaft Wolga-Dnepr bestellte bereits zwei Maschinen dieses Typs.

    Marktteilnehmer meinen, dass für die Wiederaufnahme der Serienproduktion ein günstiger Zeitpunkt gewählt wurde. Der Transportmarkt für schwere Güter wächst rasant: von 200 Millionen Dollar 2004 auf 500 Millionen Dollar 2005. Der Bedarf an Ruslan-Flugzeugen wird nach ihrer Schätzung bis 2030 bei 50 Stück liegen.

    Ruslan „war das einzige russische zivile Flugzeug, das auf dem Weltmarkt gefragt war“, stellt Konstantin Makijenko, Vizedirektor des Zentrums für Strategien- und Technologienanalyse, fest. Ohne staatliche Beteiligung lasse sich aber das Projekt kaum umsetzen. Oleg Pantelejew, Leiter des analytischen Dienstes Aviaport, meint allerdings, dass es doch möglich wäre. Der Staat wäre also gut beraten, wenn er dieses Projekt unterstützen würde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren