18:29 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    AKW Tianwan in China abgeschaltet: Atomstroyexport führt Reparaturarbeiten durch

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 25. Januar (RIA Novosti). Der erste Reaktor des Kernkraftwerkes Tianwan in China sei am vergangenen Dienstag wegen einer routinemäßigen Reparatur stillgelegt worden, berichtete der russische Kernkraftwerkbauer Atomstroyexport, der ihn errichtet hat.

    Einem Atomstroyexport-Sprecher zufolge wird die Reparatur voraussichtlich 40 Tage in Anspruch nehmen. Geplant sei eine Erneuerung der Turbine, außerdem sollen das Steuerungs- und das Schutzsystem des Reaktors getestet werden.

    Die erste Energieanlage des Kernkraftwerkes Tianwan soll Ende 2007 ans Netz gehen. Dabei handelt es sich um den ersten Kernreaktor, den Russland seit 15 Jahren im Ausland in Betrieb nimmt. Am 9. Januar 2007 hatte der Reaktor im Rahmen eines Probelaufs seine volle Leistung erreicht.

    Atomstroyexport ist weltweit das einzige Unternehmen, das Kernreaktoren im Ausland errichtet. Zur Zeit baut die Firma an fünf nuklearen Anlagen: in China, Indien und im Iran. Im Oktober dieses Jahres gewann Atomstroyexport zudem die Ausschreibung zum Bau des Atomkraftwerks Belene in Bulgarien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren