17:42 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Dumachef Gryslow: Vereinigung der Energiesysteme Russlands und Weißrusslands ist unmöglich

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Vereinigung der Energiesysteme Russlands und Weißrusslands ist zurzeit so gut wie unmöglich, weil die Länder verschiedene Wirtschaftsmodelle haben.

    MOSKAU, 25. Januar (RIA Novosti). Die Vereinigung der Energiesysteme Russlands und Weißrusslands ist zurzeit so gut wie unmöglich, weil die Länder verschiedene Wirtschaftsmodelle haben.

    Das erklärte der Vorsitzende der russischen Staatsduma (Unterhaus des Parlaments), Boris Gryslow, am Donnerstag in einer Sondersitzung des Dumarates, die der Handels- bzw. Wirtschaftskooperation Russlands und Weißrusslands gewidmet war.

    In diesem Kontext stellte Gryslow fest, dass die getroffenen Vereinbarungen über die Unifizierung der Steuergesetze Russlands und Weißrusslands nicht erfüllt worden seien. Außerdem mangele es an einer einheitlichen rechtlichen Basis für die Emission von Wertpapieren, ergänzte er.

    Dasselbe gilt ihm zufolge auch für die vereinbarte einheitliche Politik im Bereich der Preisgestaltung.

    „Unter solchen Bedingungen und bei solch unterschiedlichen Herangehensweisen ist die Vereinigung der Energiesysteme vorläufig unmöglich“, stellte Boris Gryslow fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren