19:53 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Wirtschaft

    Japanischer Bauer erfindet aus der Not „Milchbier“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    Abonnieren
    TOKIO, 31. Januar (RIA Novosti). In der japanischen Stadt Nakashibetsu (Insel Hokkaido) wird am Donnerstag ein ungewöhnliches Getränk in die Läden kommen - Bier, das aus gewöhnlicher Kuhmilch hergestellt ist.

    Die Idee einer solchen Verwendung der Milch fiel einem der ortsansässigen Farmer ein, nachdem er wegen der Überproduktion und des unmöglichen Verkaufs eine große Menge Milch vernichten musste. Der Farmer bat seine Idee einer der Brauereien an, die daraufhin eine Produktionstechnologie dafür ausarbeitete.

    Die Milch soll demnach nicht auf einer gewöhnlichen Flamme gekocht werden, weil sie wegen ihrer niedrigen Kochtemperatur einfach auskochen könnte. Aus diesem Grund kocht man sie nur mit dosierter heißer Luft. Das ist die einzige Schwierigkeit bei der Herstellung des Alkoholgetränks. Der erwärmten Milch gibt man Bierhefe und Hopfen zu, danach soll die Flüssigkeit eine Zeitlang lagern. Sobald die Fermentation beginnt, erinnern die Farbe und der Duft der Flüssigkeit an Tee vermischt mit Milch. Nach dem Abkühlen ändert sich die Farbe, das Getränk sieht wie ein gewöhnlich filtriertes Bier aus.

    Der Hersteller behauptet, dass das neue Produkt einen Fruchtbeigeschmack sowie einen ungewöhnlichen Nachgeschmack hat.

    Das „Milchbier“ hat man Bilk genannt. Dabei handelt es um die Ableitung der englischen Wörter beer (Bier) und milk (Milch). Das neue Getränk wird in kleinen Fläschchen von 0,33 Liter verkauft. Voraussichtlich wird eine solche Flasche in Japan 380 Yen kosten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Gruppe junger Männer greift Seniorenpaar in Köln an – Mann schwer verletzt
    Anomal schön: Seltenes Wolken-Phänomen über Sibirien – Fotos