03:29 24 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Budget der russischen Flugzeugbauholding OAK bestätigt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Der Aufsichtsrat der russischen Flugzeugbauholding OAK hat deren Haushalt für 2007 gebilligt.

    MOSKAU, 26. Februar (RIA Novosti). Der Aufsichtsrat der russischen Flugzeugbauholding OAK hat deren Haushalt für 2007 gebilligt.

    Das teilte OAK-Präsident Alexej Fjodorow am Montag in Moskau mit. Der Haushalt besteht nach seinen Worten aus zwei Teilen. Aus dem ersten Teil in Höhe von 600 Millionen Rubel sollten Operationsgeschäfte des Unternehmens finanziert werden. Der zweite Teil sei für den Abkauf von Papieren des Flugzeugbauers Irkut bei Privataktionären bestimmt. "Die Summe der Offerte ist noch nicht festgelegt", sagte Fjodorow.

    Gebilligt wurden ferner eine Bestimmung über die Ausschüsse des Rates wie auch deren Arbeitspläne. In das Grundkapital des Unternehmens wurden nach Fjodorows Worten bislang staatliche Pakete wie auch Pakete von Irkut-Privataktionären eingebracht. Somit sei das Kapital fast vollständig gebildet.

    Im November vergangenen Jahres hatte die zuständige Regierungskommission das Einbringen von 38,2 Prozent der Irkut-Anteile ins OAK-Grundkapital gebilligt. Da sich 11,89 Prozent der Aktien bereits in der Bilanz des Flugzeugbauers Suchoi befinden, der zur OAK-Holding gehört, wird OAK in der Zukunft Mehrheitseigner von Irkut sein.

    Der russische Staat als Gründer brachte neben 100 Prozent der Anteile an Suchoi auch 86 Prozent der Iljuschin-Firma, 90,8 Prozent der Tupolew-Aktien, 15 Prozent der Anteile an der Außenwirtschaftsvereinigung Aviaexport, 38,0 Prozent der Aktien von Iljuschin Finance Co, 25,5 Prozent der Papiere der Gagarin-Flugzeugfabrik in Komsomolsk am Amur, 38 Prozent der Anteile am Flugzeugbauer Sokol in Nischni Nowgorod, 25,5 Prozent der Anteile an der Tschkalow-Produktionsvereinigung in Nowosibirsk wie auch 58 Prozent der Aktien der Finanz- und Leasinggesellschaft in das Unternehmen ein.