05:47 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    AKWs steigern Anteil an der gesamten Stromerzeugung in Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 27. Februar (RIA Novosti). Der Anteil der Kernkraftwerke an der gesamten Stromerzeugung in Russland ist 2006 auf 17 Prozent angestiegen (gegen 15,8 Prozent im Jahr 2005).

    Das teilte der Chef der Föderalen Agentur für Atomenergie (Rossatom), Sergej Kirijenko, am Dienstag auf einer Kollegiumssitzung des Föderalen Dienstes für Umwelt-, Technologie- und Atomaufsicht (Rostechnadsor) mit.

    Er verwies darauf, dass die russischen Kernkraftwerke 2006 die Elektrizitätserzeugung auf eine Rekordhöhe von 154,7 Milliarden Kilowattstunden gesteigert hatten.

    „2006 erzeugten die russischen Atomkraftwerke 154,7 Milliarden Kilowattstunden von billigerer und wirksamerer Elektrizität - gegenüber 2005 bedeutete das eine Zunahme von 4,8 Prozent“, bemerkte Kirijenko.

    Er unterstrich, dass 2006 keine einzige Verletzung der internationalen Sicherheitsstandards in den Kernkraftwerken registriert worden war. Kirijenko erklärte weiter, dass die Branche die Bauzeit von neuen Energieblöcken von sieben auf drei Jahre verringern sollte. Er verwies darauf, dass in den USA mittlerweile überhaupt keine AKW-Projekte mehr geprüft werden, wenn die Bauzeit drei Jahre übersteigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren