03:36 24 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Wirtschaftsboom in Asien verzeichnet leichten Abschwung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    JAKARTA, 27. März (RIA Novosti). Das Zuwachstempo der Wirtschaft in asiatischen Entwicklungsländern wird dieses Jahr im Vergleich zum Rekordvorjahr auf 7,6 Prozent zurückgehen, jedoch im kommenden Jahr auf 7,7 Prozent ansteigen.

    Das zeigt eine am Dienstag in Jakarta veröffentlichten Prognose der Asiatischen Entwicklungsbank.

    Im Vorjahr hatte die Wirtschaft Asiens erstmals seit elf Jahren ein Rekordzuwachstempo mit 8,3 Prozent verbucht. Als wichtigste Triebfedern, die 70 Prozent am gesamten wirtschaftlichen Zuwachs in den asiatischen Entwicklungsländern hatten, galten die sich schnell entwickelnden Wirtschaften in Indien (9,2 Prozent) und China (10,7 Prozent), so der Bericht.

    Doch wegen der aktuellen „Überhitzung“ der Wirtschaften in Indien und China betrug der Zuwachs dementsprechend 8 Prozent und 10 Prozent und auch im kommenden Jahr werden sich die Zahlen nur geringfügig ändern, behaupten die Experten der Asiatischen Entwicklungsbank.

    Zu einer Abschwächung des Wirtschaftswachstums wie in Indien und China werde es auch in mehreren Ländern in Südostasien kommen, so die Prognose. Gleichzeitig werden die großen Länder Indonesien und Vietnam ein rasantes Wirtschaftswachstum im Vergleich zum Vorjahr aufweisen. In Indonesien erwartet man beispielsweise ein Wirtschaftswachstum von 6 Prozent im Vergleich zu 5,5 Prozent im Vorjahr.

    Die Asiatische Entwicklungsbank wurde 1966 gegründet, der 63 Staaten angehören. Die größten Teilhaber sind USA, Japan, China und Indien. Der Hauptsitz der Bank ist in Manila (Philippinen).