21:55 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Finnische Kiilto will 25 Millionen Euro in Bauindustrie Russlands anlegen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    KALUGA, 27. März (RIA Novosti). Das finnische Unternehmen Kiilto Oy will in Malojaroslawez bei Kaluga einen Betrieb für die Produktion von Baugemischen und Industrieleimen bauen.

    Nach Angaben des Pressedienstes des Gouverneurs des Gebietes Kaluga wurde ein entsprechender Vertrag bei der jüngsten Reise des finnischen Botschafters in Russland, Harri Helenius, durch die Region unterzeichnet. Der Investitionsbedarf betrage 25 Millionen Euro. Die Fabrik solle eine Leistung von 40 000 Tonnen Gemisch und 25 000 Tonnen Leim im Jahr haben. Die für die Umsetzung des Projekts erforderlichen Mittel sollen an das Gebiet Kaluga in Tranchen im Laufe von neun Jahren abgeführt werden.

    Bei Malojaroslawez gibt es ein großes Sandvorkommen. Die Firma, die den Betrieb bauen wird, ist auf dem Territorium des Gebietes Kaluga eingetragen und die Steuern werden dementsprechend an den örtlichen Fiskus gezahlt. Zudem ging die russische Tochter OOO Kiilto die Verpflichtung ein, die notwendige Infrastruktur zu bauen, hieß es bei der Gebietsverwaltung.

    Kiilto Oy ist auf Entwicklung und Produktion von Leimen, Baugemischen, Spachtelmasse, Grundierungen, Parkettlacken, Isolierstoffen und anderes spezialisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren