SNA Radio
    Wirtschaft

    Airbus will mit Russland neue Rumpfkonzeption für Zivilflugzeuge entwickeln

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SCHUKOWSKI (GEBIET MOSKAU), 29. März (RIA Novosti). Der Konzern Airbus will im Jahr 2008 in Kooperation mit russischen Unternehmen die Entwicklung einer neuen Rumpfkonzeption für Zivilflugzeuge beginnen.

    Das teilte ein Sprecher des Konzerns am Donnerstag in einem Seminar in der Stadt Schukowski bei Moskau mit.

    Die geplanten Forschungen auf diesem Gebiet werden nach seinen Worten im Rahmen des so genannten Programms „Maximuus“ verlaufen. Die Verwendung von neuesten Baustoffen und einer neuen Zusammenstellung von Aggregaten soll es nach Einschätzung des Experten gestatten, die Qualität des Flugzeugrumpfes und damit die Flugsicherheit zu erhöhen. Das Programm werde etwa 80 Millionen Euro kosten, fügte er hinzu.

    Dem Airbus-Experten zufolge wird das ein russisch-europäisches Projekt sein, da es auf diesem Gebiet bereits bestimmte gemeinsame Entwürfe gibt. In diesem Fall werde die russische Seite an der Finanzierung teilnehmen.

    Dennoch nannte er keine Namen von russischen Unternehmen, die am Programm „Maximuus“ mitwirken wollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren