08:15 21 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Rosselchosbank plant Verkauf von 49 Prozent der Aktien

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 12
    MOSKAU, 24. April (RIA Novosti). Die russische Landwirtschaftsbank Rosselchosbank hat ein Entwicklungskonzept bis 2015 entwickelt und der Regierung vorgelegt.

    Das teilte der Bankvorstand Juri Truschin am Dienstag auf einer Sitzung des Ausschusses für Agrar- und Lebensmittelpolitik des Föderationsrates (Oberhauses im Parlament) mit.

    „Wir haben das Konzept in der Regierung eingebracht, dem alle interessierten Ministerien bereits zugestimmt haben“, sagte Truschin. Jedoch nannte er keine Frist, in der die Regierung darüber diskutiert wird.

    Ihm zufolge wird Rosselchosbank bis 2010 zu 100 Prozent eine staatliche Bank bleiben. Von 2010 bis 2015 sollen etappenweise bis zu 49 Prozent Aktien der Bank veräußert werden.

    Laut Truschin müssen an der Privatisierung strategische Investoren teilnehmen. Es handele sich vor allem von Unternehmen aus der Agrarindustrie, die an der Entwicklung der Bank interessiert seien.

    Rosselchosbank wurde 2000 gegründet. 100 Prozent Aktien der Bank gehören der staatlichen Vermögensbehörde. Sie steht in den Top 30 der größten russischen Banken. Im vergangenen Jahr steigerte die Bank ihren Reingewinn auf das 9,5-fache auf 853,1 Millionen Rubel (24,4 Millionen Euro).