19:40 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Investitionsreiches Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SANKT PETERSBURG, 25. Mai (RIA Novosti). Im Rahmen des 11. Sankt Petersburger internationalen Wirtschaftsforums, das vom 8. bis 10. Juni stattfinden wird, sollen mindestens zehn Abkommen mit ausländischen Investoren unterzeichnet werden.

    Das teilte der stellvertretende russische Wirtschaftsminister, Kirill Androssow, am Freitag Journalisten mit.

    Insbesondere sollten zwei Abkommen über die Eröffnung von Betrieben in Kaluga zwischen den Behörden des mittelrussischen Gebietes Kaluga und den Unternehmen Volvo und Samsung unterzeichnet werden. Zudem sollen Abkommen über den Bau neuer Betriebe im Wolga-Gebiet Uljanowsk und in der russischen Teilrepublik Kalmykien unterzeichnet werden.

    Während des Forums werde der Grundstein für ein Werk der japanischen Korporation Nissan gelegt. Das Abkommen über die Eröffnung dieses Werks bei Sankt Petersburg wurde vor einem Jahr im Rahmen des 10. Sankt Petersburger internationalen Wirtschaftsforums unterzeichnet.

    Androssow unterstrich, dass am Forum die Behörden vieler russischer Regionen sowie Vertreter führender russischer und ausländischer Firmen teilnehmen werden.

    Im Rahmen dieser Wirtschaftsveranstaltung werde über einen Antrag auf Bereitstellung von finanziellen Mitteln aus dem russischen Investitionsfonds für die Planung des zweiten Abschnittes einer Schnellautobahn zwischen Moskau und Sankt Petersburg diskutiert, so der stellvertretende Minister. Ihm zufolge liegen dem Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel derzeit vier Anträge auf die Co-Finanzierung von Projekten aus dem Investitionsfonds vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren