15:52 18 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Putin betont Bedeutung der sicheren Energieversorgung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russland misst der Gewährleistung einer sicheren Energieversorgung eine besondere Bedeutung bei. Das geht aus der Grußbotschaft des russischen Präsidenen Wladimir Putin an die Teilnehmer der internationalen Konferenz „Die Energie in der sich neu ordnenden Welt“ in Paris hervor.

    MOSKAU, 31. Mai (RIA Novosti). Russland misst der Gewährleistung einer sicheren Energieversorgung eine besondere Bedeutung bei.

    Das geht aus der Grußbotschaft des russischen Präsidenen Wladimir Putin an die Teilnehmer der internationalen Konferenz „Die Energie in der sich neu ordnenden Welt“ in Paris hervor.

    „Die Stabilität und das Wachstum der nationalen Wirtschaften sind auf eine ununterbrochene Energieversorgung angewiesen, aber auch der Wohlstand von Millionen Menschen sowie wichtige Sozial- und Hilfsprogramme“, heißt es in dem Schreiben. Deshalb habe Russland die Energiesicherheit zu einer der Prioritäten seiner G8-Präsidentschaft gewählt.

    Genauso wie die anderen UNESCO-Staaten messe Russland den Aufgaben einer sicheren Energieversorgung eine besondere Bedeutung bei. Hierzu zählen die Modernisierung der Energieinfrastruktur, die Energieeinsparung, alternative und erneuerbare Energien und die Bekämpfung der Energiearmut.

    Um diese Aufgaben zu lösen, braucht man aus der Sicht des russischen Präsidenten nicht nur ein Netz von Pipelines, sichere Tankschiffe oder hochmoderne Anlagen für Förderung, Transport und Verarbeitung von Energieträgern. Sondern es seien auch fortschrittliche Forschungen, qualifizierte Fachkräfte und ein wirksamer Austausch von wissenschaftlichen und technischen Daten notwendig.

    „Russland schätzt die Initiativen und die Programme der UNESCO in Wissenschaft und Bildung hoch ein, die Projekte von jungen und begabten Forschern und Ingenieuren fördern.

    Auch dem Umweltschutz widme Russland eine bedeutende Aufmerksamkeit, stellt Putin in seinem Schreiben fest. Aus Umweltgründen musste Russland die Trasse der im Bau befindlichen Pipeline Ostsibirien-Pazifik weiter vom Baikal-See entfernt verlegen. „Außerdem ergriff Russland geeignete Maßnahmen, um das Ökosystem der Insel Sachalin zu schützen.“

    „Ich bin ganz sicher: Die Anregungen und Vorschläge, die während der Konferenz ausgearbeitet werden, werden zur konstruktiven Zusammenarbeit bei der Bewältigung der strategischen Aufgabe - Gewährleistung der Energiesicherheit - beitragen“, heißt es in der Botschaft, die vom russischen Industrie- und Energieminister Viktor Christenko verlesen wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren