13:44 22 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Henkel Bautechnik eröffnet am Ural ein Werk für trockenes Baugemisch

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01
    TSCHELJABINSK, 31. Mai (RIA Novosti). Das deutsche Unternehmen Henkel Bautechnik hat im Gebiet Tscheljabinsk (Ural) ein Werk für die Produktion von trockenem Baugemisch gebaut.

    Die Gesamtinvestitionen betrugen etwa acht Millionen Euro.

    Die feierliche Eröffnung des Werkes unter Beteiligung von Vertretern des deutschen Unternehmens und der Regierung des Gebietes Tscheljabinsk fand am 30. Mai statt. Wie aus dem Gebietsministerium für Wirtschaftsentwicklung verlautete, ist das Werk für die Produktion von 100 000 Tonnen trockenem Baugemisch im Jahr berechnet.

    „Wichtig ist, dass das Werk in der ehemaligen Kumpelsiedlung Rosa gebaut wurde. Seine Inbetriebnahme wird es ermöglichen, das Problem der Beschäftigung der dortigen Bevölkerung zu lösen. Bei seiner vollen Auslastung werden etwa 200 Arbeitsplätze geschaffen“, verlautete aus dem Ministerium.

    Im September soll im Gebiet Tscheljabinsk ein weiteres Werk für die Produktion von trockenem Baugemisch und fraktioniertem Sand in Betrieb gehen. Die Ausrüstungen für dieses Werk lieferte die deutsche Firma Heidelberger Cement.

    In der Region bestehen schon etwa 100 Unternehmen mit ausländischer Beteiligung, darunter deutscher und österreichischer. Der Umfang der ausländischen Investitionen lag im ersten Quartal 2007 bei 133,6 Millionen US-Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren